Sonntag, 14. April 2013

Auf der Wunschliste: Blackmagic Pocket Cinema Camera

Seit einiger Zeit fotografiere ich mit meiner Fotokamera nur noch in RAW. Die gespeicherte Farbinformation ist deutlich größer als bei komprimierten Jpegs. Die generierten Datenmengen sind dementsprechend beachtlich. Kürzlich ist eine Videokamera vorgestellt worden, die sogar Video mit 1080 in RAW aufzeichnet, die Blackmagic Pocket Cinema Camera. Der Preis ist absolut vertretbar, ich kann mir aber gut vorstellen, dass man da einiges an Folgekosten für das Postprocessing hinzurechnen muss: ein ordentliches Speichersystem (ich will gar nicht wissen wieviel MB pro Sekunde) und ein großes Rechnersystem zum Schneiden und Colorgraden.

Mein Fazit für mich: Kamera und die Bildqualität ist für die Preisklasse überragend und schlägt die Filmperformance von Spiegelreflexkameras bei weitem, für mich als Hobbyfotografen kommt sowas leider nicht trotzdem nicht in Frage, da mir der Workflow beim Postprocessen zu viel Ressourcen benötigt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen